Obdachlosigkeit in Bamberg

Obdachlosigkeit

Obdachlosigkeit in Bamberg

Im Rahmen des GAL-Ferienprogramms SOMMERGRÜN gab es eine Besichtigung des Treffpunkts „Menschen in Not“ und einen Rundgang zu Plätzen in der Innenstadt, an denen Obdachlosigkeit sichtbar wird – wenn man hinsieht.

Wer weiß schon den Unterschied zwischen Obdachlosigkeit und Wohnungslosigkeit und warum werden Menschen überhaupt obdachlos und welche Schicksale, Nöte und Ängste durchleben Menschen, denen wir zwar ab und an in der Stadt begegnen, zu denen die wenigstens aber Kontakt aufnehmen? Ein überraschend großes Interesse rief die „Führung“ von Peter Klein, Sozialarbeiter bei „Menschen in Not“ hervor, zu der die Bamberger Grünen eingeladen hatte.

Die Teilnehmer*innen erhielten zuerst einen Einblick in die von „Menschen für Not“ betriebene Wärmestube und Kleiderkammer und wurden von Peter Klein über die Trägerschaft und Finanzierung dieser wirklich sehr wichtigen Einrichtung informiert. Der größte Teil der Finanzierung erfolgt dabei über private Spenden.  Nach einer Führung durch den Treffpunkt besuchten die Gruppe gemeinsam verschiedene Plätze in der Innenstadt, dabei konnten viele Fragen beantwortet und Unsicherheiten mit dem Umgang mit Menschen, die von Obdachlosigkeit betroffen sind, abgebaut werden.

http://www.menscheninnot-bamberg.de/about.html
https://www.facebook.com/gal.bamberg/photos/a.346553228698082/2449432521743465/?type=3

Neuste Artikel

Finanzen Haushalt 2020 Klimaschutz Schulen

Klimaschutz und Schulsanierung

Verkehrsberuhigung in Sutte/ Matern zeitnah ausweisen

Ähnliche Artikel