Kulturförderung

Mehr Kulturinitiativen in der VHS

Grüne wollen Räume kostengünstiger zur Verfügung stellen als bisher

Vor kurzem konnten die Bamberger Kurzfilmtage Räumlichkeiten der VHS für ihre Filmvorführungen nutzen. Das war ein wertvoller Platzgewinn für das inzwischen sehr umfangreiche Filmangebot. Doch damit war auch ein Wermutstropfen verbunden, wie Michi Schmitt und Vera Mamerow von der Stadtratsfraktion Grünes Bamberg finden. Denn das rein ehrenamtlich organisierte Filmfestival musste in der VHS genau dieselbe Raummiete zahlen wie es etwa eine finanzkräftige Firma zahlen müsste, die sich dort für eine Veranstaltung einmietet.

Beide wollen das ändern und haben nun den Antrag gestellt, dass die Stadtverwaltung zusammen mit der VHS-Leitung ein Konzept erarbeitet, wonach gemeinnützige Kulturinitiativen und Kulturschaffende ermäßigt Räume in der VHS nutzen können.

Michi Schmitt sieht die Stadt in einer besonderen Verantwortung: „Kultur und kulturelle Bildung brauchen Raum. Die Stadt Bamberg besitzt viel davon und sollte diesen der Zivilgesellschaft günstig zur Verfügung stellen.“ Und Vera Mamerow betont die Verantwortung gegenüber nichtkommerziellen Kulturangeboten: „Die enorme Kulturvielfalt in Bamberg würde durch eine solche Unterstützung effizient gestärkt und die verdiente Wertschätzung erhalten.“

sys

Neuste Artikel

Stadtvorstand

Solidarität mit den Landkreis-Grünen

Ähnliche Artikel