Plenum

Grüne Basis positioniert sich zum Oberbürgermeister

Auf der Jahreshauptversammlung von Grünes Bamberg am Abend des 30. September haben die Mitglieder über drei Anträge betreffend die Rolle des Oberbürgermeisters in der Boni-Affäre abgestimmt. Der weitreichendste Antrag wollte die grüne Stadtratsfraktion beauftragen, unmittelbar den Rücktritt des Oberbürgermeisters zu fordern. Ein weiterer Antrag wollte dieses Vorgehen für den Fall einer Anklageerhebung gegen ihn. Die Versammlung stimmte schließlich für einen dritten Antrag, welcher je nach Ausgang der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen eine neue Beratung vorsieht.

Vorstandsmitglied Eva-Maria Steger kommentiert die Entscheidung: „Die grüne Jahreshauptversammlung hat nach einer intensiven Diskussion mit großer Mehrheit beschlossen, dass Grünes Bamberg aktuell keinen Rücktritt des Oberbürgermeisters fordert. Sollte die Staatsanwaltschaft Anklage gegen ihn erheben, wird der Vorstand ein Sonderplenum einberufen, um die weitere Vorgehensweise basisdemokratisch zu beraten.“

Neuste Artikel

Erlwein-Quartier Schlachthof

Erlwein-Quartier erhält Zuspruch

Ähnliche Artikel