Überraschender Geldsegen aus München

Höhere Schlüsselzuweisungen: Grüne wollen Rücklage für Klimaschutz bilden

Bei den Schlüsselzuweisungen kommt die Stadt Bamberg nun doch besser weg als vom Kämmerer vorhergesehen: Wie die Stadtratsfraktion GRÜNES BAMBERG ausgerechnet hat, werden die Gelder, die aus München an die Kommunen verteilt werden, fast 1,7 Mio Euro mehr betragen als erwartet.
Die haushaltspolitsche Grünen-Sprecherin Kiki Laaser fordert dennoch, sorgsam mit dem Geldsegen umzugehen. Mit 1 Mio Euro möchte sie eine Haushaltsrücklage Klimaschutz bilden, aus der im kommenden Jahr Klimaschutzmaßnahmen finanziert werden sollen. Außerdem wollen die Grünen einen Sozialpass für die kulturelle Teilhabe von einkommensschwachen Menschen einführen.

sys

Neuste Artikel

Soziales

GRÜNE Pflegeplätzchen für Bamberg

Haushalt Klimaschutz Schulen

„Der große Wurf fehlt“

Ähnliche Artikel