Innenstadt

Innenstadt soll vor allem mehr Wasser haben

Ein grüner Malwettbewerb fragte nach Visionen für die Innenstadt – Drei Preisträger:innen wurden jetzt von der Jury gekürt.

In unserer jüngsten Ausgabe der Grün-Alternativen Zeitung gaz mit dem Schwerpunkt-Thema Innenstadt haben wir einen Malwettbewerb für Kinder (auch offen für Erwachsene) ausgeschrieben und nach ihren Wünschen und Visionen für die Innenstadt gefragt – konkret für Maxplatz, Lange Straße und Maxplatz.
In Malvorlagen haben wir alle dort entbehrlichen Gegenstände (Autos, Mülleimer, Straßenmobiliar …) enfernt und aufgefordert, den so entstandenen Freiraum zu füllen.

Unsere Jury aus den gaz-Redaktionsmitgliedern Ursula Sowa (Architektin, Stadträtin) und Rebecca Haas (M.A. Architektur, Mitglied des Vorstands Grünes Bamberg) hat nun die Preisträger:innen des Wettbewerbs gekürt. Bemerkenswert: Bei allen prämierten Wettbewerbsbeiträgen spielt das Thema fließendes Wasser eine wichtige Rolle, was die Jury als spannenden städteplanerischen und gestalterischen Ansatz sieht. Viele der Ideen will Grünes Bamberg künftig beim weiteren Planungsprozess für die Innenstadtentwicklung im Auge behalten.

  • Platz 1: Der Maxplatz in der Vision von Nora, 11 Jahre
Auch wenn Nora für ihre Vision nicht die vorgegebene Malvorlage genutzt wurde, hat sie die Jury doch überzeugt. Vor allem gefiel die Einteilung des Maxplatzes in verschiedene Nutzungs- und Gestaltungszonen, was in der Grundrisszeichnung graphisch gut rüber gebracht wird: Spielplatz, Aufenthaltszone, Naturzone. Kleine Details wie eine Ausleihstelle für gemeinschaftlich genutztes Spielzeug oder eine Aktionszone für das Spielmobil sind gute und leicht umsetzbare Ideen.
  • Platz 2: Die Nördliche Promenade in der Vision von Annette, ohne Altersangabe (erwachsen)
Annette verbindet urbane Naturelemente wie ein Hochbeet mit Erdbeeren, Blühstreifen für Insekten, einen Selbsternegarten und einen kleinen Bachlauf mit Aufenthaltsqualität für Innenstadtbesucher:innen jeden Alters. Diese Vision verspricht eine hohe Identifikationsmöglichkeit der Platznutzer:innen mit der Nördlichen Promenade.
  • Platz 3: Die Lange Straße in der Vision von Leo, 7 Jahre
Die Zeichnung ist perspektivisch beachtlich umgesetzt. Die Gestaltung ist realistisch minimal gehalten angesichts einer Straße, in der viel Bewegung sein wird, auch ohne Autos. Diese Vision schafft Freiraum, aber setzt klare Akzente für Aufenthaltsqualität durch einen Bachlauf, Leuchtelemente (die auch zur Sicherheit des Bachlaufs beitragen), kleine Grünelemente und viele Sitzmöglichkeiten.

Grünes Bamberg gratuliert den drei Preisträger:innen und dankt auch allen anderen Einsender:innen von Beiträgen.

Weitere Malwettbewerb-Visionen für die Innenstadt:

Neuste Artikel

Innenstadt

Jetzt schon an Weihnachten denken

Stadtentwicklung

Grüne freuen sich über Wohnungsoffensive für Bamberg

Ähnliche Artikel