Mobilitätswende

Bald Kolleg*innen für Lore und Hans?


Grüner Antrag will Modellprojekt für Lasten-Leihräder nach Bamberg holen

Andreas Eichenseher und Christian Hader sind fast generell auf drei Rädern in Bamberg unterwegs. Wenn sie größeres Transportgut – vom Kleinkind bis zum Großeinkauf – in Bamberg von A nach B bringen müssen, dann greifen sie auf ihr privates Lastenrad zurück. Michi Schmitt von „kontakt – Das Kulturprojekt“ ist gar einer der Väter von „Lore“ und „Hans“, den beiden Lastenrädern, die man über www.lastenrad-bamberg.de gegen Spende leihen kann.
Von wem, wenn nicht von diesen drei Grünen-Stadträten, sollte der Antrag kommen, dass die Stadt Bamberg sich für ein Modellprojekt des Bayerischen Verkehrsministeriums bewirbt. München will sieben Kommunen auswählen und dort bis zu 80% der Anschaffungskosten sowie der Einrichtung eines Mietsystems übernehmen. Damit soll auch erforscht werden, welche Faktoren diese umweltfreundliche Mobilitätsform braucht, um sich zu etablieren.
Ihre Kollegin Ursula Sowa unterstützt als grüne Landtagsabgeordnete das Vorhaben: „Eine nachhaltige Verkehrswende muss wirklich alle Bedürfnisse von Mobilität rundum abdecken. Das ist ein wertvoller Ansatz.“

sys

Nachtrag Juli 2020:
Aufgrund des grünen Antrags wurde eine Bewerbung nach München geschickt. Erste Hürde genommen. Wir drücken die Daumen.

Neuste Artikel

Sicherheit im Radverkehr

Nur in Oberfranken keine Fahrradprüfungen?

Ähnliche Artikel