Klimaanpassung

Grüne stellen Dringlichkeitsantrag

Platz der Menschenrechte soll mehr Begrünung und Bäume erhalten

Der zentrale Platz auf dem Lagarde-Quartier droht mit fast durchgehender Pflasterung zu einem Hitze-Hotspot im Sommer zu werden – ähnlich wie der Maxplatz in der Innenstadt. Doch obwohl dort die Pflasterarbeiten schon in vollem Gange sind, wollen die Grünen das Ruder noch herumreißen und für Umplanungen sorgen. Und zwar mit einem Dringlichkeitsantrag für die Vollsitzung am nächsten Mittwoch, 26.6.2024.

Mehr Grün ist machbar, denn ursprünglich war unter dem Platz eine Tiefgarage vorgesehen, wodurch das Pflanzen von Bäumen weitgehend unmöglich ist. Doch die Tiefgarage wurde nicht gebaut, stattdessen ein Parkhaus. „Für uns heißt das, dass wir unverzüglich umplanen müssen, und an den Stellen Bäume und Grün vorsehen, wo es auf dem Platz möglich und sinnvoll ist“, sagt Grünen-Stadtrat Stefan Kurz.
Der Platz der Menschenrechte solle ein zentraler Treffpunkt für die Menschen in dem neuen Wohnquartier werden. „Damit diese sich dort gerne aufhalten, braucht es in Zeiten des Klimawandels eine klimaangepasste Gestaltung.“

sys

Neuste Artikel

Innenstadt

Jetzt schon an Weihnachten denken

Stadtentwicklung

Grüne freuen sich über Wohnungsoffensive für Bamberg

Ähnliche Artikel