Wirtschaftsförderung

Fördermanagement für Bambergs Unternehmen

Grüne wollen Antragsberatung für den Mittelstand und Förderprogramm für Social Entrepreneurship

Den vorhandenen Mittelstand sowie Klein- und Kleinstunternehmen will die Stadtratsfraktion Grünes Bamberg stärken, indem sie ein Fördermanagement beantragt. „In Fördertöpfen auf Bundes- und Landesebene liegen attraktive Summen, doch die Antragsmodalitäten stellen eine hohe Hürde dar. Hier kann eine professionelle und unabhängige Beratung und Unterstützung viel erreichen“, erklärt Grünen-Stadtrat Andreas Eichenseher.

Eine grüne Vision für Bambergs Wirtschaft ist die Förderung von „Social Entrepreneurship“. Den eleganten Begriff kann man auch mit Sozialunternehmertum übersetzen – dahinter verbergen sich wirtschaftliche Unternehmen, die aber nicht in erster Linie am Gewinn orientiert sind. Ihr Ziel ist eine Lösung sozialer Probleme und ein positiver Wandel der Gesellschaft, etwa in Bereichen wie Bildung, Umweltschutz, Armutsbekämpfung, Projekte für Menschen mit Behinderung usw.

Eichenseher sieht hier Perspektiven für eine nachhaltige Wirtschaftspolitik in Bamberg und beantragt Mietkostenzuschüsse für solche unternehmerischen Initiativen. Er verweist auch auf den neuen Bamberger Zukunftsrat, der „Social Entrepreneurship“ bereits als Fokusthema definiert hat.

sys

Neuste Artikel

Radverkehr Verkehrssicherheit

Polizei auf zwei Rädern

Ähnliche Artikel