Familie

Mittagsbetreuung in Wildensorg dringend gesucht

Grundschule kann Nachfrage nicht decken – Grüne und FW fordern Lösung sofort

Da sind wohl einige Eltern in Wildensorg ins Schwitzen gekommen, als sie die Rückmeldung aus der Schule bekommen haben, dass im nächsten Schuljahr für ihr Erstklass-Schulkind wohl kein Platz in der Mittagsbetreuung mehr frei ist. Deshalb haben sich nun die Stadtratsmitglieder Christian Hader (Grünes Bamberg) und Claudia John (Freie Wähler) eingeschaltet. Sie wollen in einer gemeinsamen Anfrage genau wissen, woran es hakt: am Träger, an mangelndem Personal oder an zu wenig Raumkapazität?

Ihr Ziel ist es, den betroffenen Familien noch für das kommende Schuljahr 2022/23 zu helfen und einen Betreuungsplatz zu verschaffen. Aber sie denken auch darüber hinaus. Denn mit August 2026 tritt der gesetzliche Anspruch auf Ganztagsbetreuung für alle Grundschulkinder in Kraft. „Darauf muss sich die Stadt mit aller Kraft vorbereiten und kann nicht früh genug damit anfangen“, sagen Hader und John, „deswegen ist eine Lösung für Wildensorg jetzt auch gleichzeitig eine Lösung für die Schulstadt Bamberg der Zukunft.“

sys

Neuste Artikel

Erlwein-Quartier Schlachthof

Erlwein-Quartier erhält Zuspruch

Ähnliche Artikel